Falkensteiner Balance Resort Stegersbach

Entwicklungen passieren bekanntlich in Wellen. Als architekturgewordene Welle darf so gesehen auch die erste Ausbaustufe des 2005 fertiggestellten Balance Resort Stegersbach verstanden werden – eine weithin sichtbare Landmark, die auf der vorgefundenen Topografie einer sanft geschwungenen eiszeitlichen Sanddüne gründet.

Viel Licht bieten auch die beiden gläsernen Panoramalifte. Sie verbinden alle sechs Ebenen und gewährleisten eine einfache Navigation durch das Haus. Zusätzlich spannen auf zwei Ebenen Brücken durch den Luftraum. Auf der Eingangsebene geht der Rezeptionsbereich nahtlos in die Bar über und endet in einer leicht abgetrennten Zigarrenlounge, die mit der Besonderheit eines viereinhalb Meter langen Humidors aufwartet. Vor diesem wiederum erstreckt sich eine großzügige Gartenterrasse. Für Kamingespräche steht indes eine kleine Bibliothek zur Verfügung. Eine Ebene tiefer gelangt man vom Lift aus entweder über eine der Brücken oder durch die intime Vinothek ins Restaurant.

Viel Licht bieten auch die beiden gläsernen Panoramalifte. Sie verbinden alle sechs Ebenen und gewährleisten eine einfache Navigation durch das Haus. Zusätzlich spannen auf zwei Ebenen Brücken durch den Luftraum. Auf der Eingangsebene geht der Rezeptionsbereich nahtlos in die Bar über und endet in einer leicht abgetrennten Zigarrenlounge, die mit der Besonderheit eines viereinhalb Meter langen Humidors aufwartet. Vor diesem wiederum erstreckt sich eine großzügige Gartenterrasse. Für Kamingespräche steht indes eine kleine Bibliothek zur Verfügung. Eine Ebene tiefer gelangt man vom Lift aus entweder über eine der Brücken oder durch die intime Vinothek ins Restaurant.

Auf der untersten Ebene schließlich befindet sich der Seminarbereich, wobei die Bodenfläche des Atriums sowohl als Pausenraum als auch als Bühne für Präsentationen verwendet werden kann. Die drei zusammenschaltbaren Seminarräume verfügen über direkte Zugänge ins Freie sowie zu den mit Hecken eingefassten Outdoor-Tagungsbereichen. Die Errichtung des Balance Resort Stegersbach ging aus einem geladenen Architektenwettbewerb im Herbst 2002 hervor. Der Spatenstich erfolgte im Sommer 2003, die Eröffnung im März 2005. Entstanden – von der Architektur über den Hochbau bis hin zum Interieur – Ausführungsplanung: Architektenbüro arch.eu.

 

Fotos Claudio Alessandri

Projekte —Falkensteiner Balance Resort Stegersbach